Herausforderungen für Afrika : Landwirtschaft,  Ernährung,  Energie,  Infrastruktur und Stadtentwicklung

 

Afrika ist mehr denn je als Zukunftsmarkt in aller Munde und Experten betiteln den schwarzen Kontinent bereits als das neue China. Dennoch wagen bisher nur wenige den Schritt in den Chancenkontinent.

 

Dabei bedarf es gar nicht unbedingt sofort einer Reise nach Afrika, um Geschäftsbeziehungen zu knüpfen, denn die Verbundenheit der Sprache und die bereits bestehenden Wirtschaftsverbindungen machen Frankreich als Sprungbrett für den afrikanischen Markt besonders attraktiv für deutsche Unternehmer


Veranstaltung

Marktchancen in Afrika - Frankreich und französische Messen als Schlüssel zum Erfolg

am Freitag, den 30. September von 9.00 bis 15.00 Uhr

Kongresszentrum Flora Köln (Am Botanischen Garten 1a, 50735 Köln)

 

Pressemiteilung 1 nach der Veranstaltung

Pressemitteilung 2 nach der Veranstaltung

Fotos

 

Programm

Themen

  • Potential des afrikanischen Marktes :Landwirtschaft, Ernährung, Energie, Infrastruktur und Stadtentwicklung

  • Markteinstieg nach Afrika über Frankreich und der Île-de-France

  • Die Vorteile französischer Messen für den Martkeintritt nach Afrika

REFERENTEN

tl_files/villafrance/content/Boutons/PRE Promo/Event Afrika 30 Sept 16/Referenten/200x300_P Etienne.jpg

Philippe Etienne,
französischer Botschafter
in Berlin

H Stausberg

Moderation:
Hildegard Stausberg,
die WELT

C. Hiller von Gaertringen

Christian Hiller von Gaertringen,
Wirtschafts- und Finanzjournalist. Autor : Afrika ist das neue Asien

tl_files/villafrance/content/Boutons/PRE Promo/Event Afrika 30 Sept 16/Referenten/200x30_Christoph Kannengiesser.jpg

Christoph Kannengießer,
Hauptgeschäftsführer Afrika-Verein
der deutschen Wirtschaft

M Kahlhoefer

Martin Kalhöfer,
Director Africa and Middle East, Germany Trade & Invest

tl_files/villafrance/content/Boutons/PRE Promo/Event Afrika 30 Sept 16/Referenten/200x300_Photo frederique de bast.jpg

Frédérique de Bast,
Leiterin Marketing International
Paris Région Entreprises

O Mellerio

Olivier Mellerio,
Präsident Promosalons

H Huebner

Holger Hübner,
Geschäftsführer German Export Association for Food and Agriproducts GEFA e.V.

D Boulogne

Didier Boulogne,
Geschäftsführer Business France

   

Schließen Sie sich den bereits angemeldeten Teilnehmern an

Haver & Boecker oHG - MHT Mold & Hotrunner Technology AG - TRIMBLE  Germany GMBH - KLEMM Bohrtechnik GmbH - SUCORobert Scheuffele GmbH und Co. KG - PlanET Biogastechnik GmbH - LANGNESE HONIG GmbH & Co. KG - German Sweets e.V. - Weckenmann Anlagentechnik GmbH & Co. KG - Ets. JOSKIN S.A. - Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG - VDMA Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen - African Bakery Dynamics BV - BFT BETONWERK +FERTIGTEIL-TECHNIK – Französische Botschaft - Business France - Promosalons - Comexposium _ Reed Exhibition - Arcadia - ad-media GmbH - YNDA GmbH - AGRARTECHNIK Redaktion Nord - German Meat GmbH – German Trade & Invest – German Export Association for Food and Agriproducts GEFA e.V.- Van Beek Trading GmbH - Rottmann Group GmbH - Ein Herz für Bio – Eilbote - Gaugele GmbH - Société des Stratégies Economiques (S.S.E) - Ahlborn Fleisch Handelsgesellschaft mbH - Universität Konstanz - QuantumHeigts GmbH - Miho Inspektionssysteme GmbH - WHKT/GIZ - GERSTEL GmbH & Co KG - Westdeutscher Handwerkskammertag - Opportunity International Deutschland - AGO AG Energie + Anlagen - Institut Français - Crédit Mutuel - Rechtsanwalt Kabambe - Squire Patton Boggs - Carl Rinke GmbH & Co. KG - FK PROJEKTENTWICKLUNG UG - VITO AG - MBE Coal & Minerals Technology GmbH – DTS Systemoberflächen GmbH - AHK Tunesien - TRACTO-TECHNIK GmbH & Co. KG - German Chamber of Commerce and Industry in Morocco - Bain & Company - adminex business solution GmbH - IHK Mittlerer Niederrhein - Maurerfreund GmbH - Genesis GmbH - trAIDe GmbH - Marubeni-Itochu Steel Europe GmbH - Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH - Botschaft der Republik Namibia - Grimme Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG - 365FarmNet - africon GmbH - Aerosol Magazin - Sick International GmbH - Cummerwie Cooperations - Weber Marking Systems GmbH – Wirtschaftsministerium - Agrokraft GmbH - ZIERER-Fassaden GmbH - MMM Holding SARL – CORFINAF - RHODIUS Mineralquellen und Getränke GmbH & Co.KG - Meininger Verlag - Ebinger Prüf- und Ortungstechnik GmbH - KOBRA Formen GmbH - Allgaier Process Technoloy GmbH - Meat Cracks GmbH - IHK Bonn/Rhein-Sieg - CIC EST - Reed Exhibition - Deutsche Welle

De Bedeutung von Afrika auf französischen Messen

SIAL 2014 verzeichnete einen Zuwachs von +26% vs. 2012 der afrikanischen Besucher: Algerien, Tunesien, Marokko, Ägypten, Südafrika - 329 afrikanische Aussteller nahmen an der SIAL 2014 teil, was einem Zuwachs von +32% im Vergleich zu 2012 entspricht - TOP 5 der afrikanischen Länder als Aussteller: Marokko, Ägypten, Tunesien, Südafrika, Mauritius

 

ALL4PACK: „Das Publikum der All4Pack ist sehr stark in der EMEA Zone (Europe Middle East Africa) verankert, da über 20% der Fachbesucher aus Nordafrika und Subsahara-Afrika kommen. Anlässlich der diesjährigen All4Pack (EMBALLAGE & MANUTENTION) im November wird es daher auch erstmals ein „African Top Buyers Programm“ geben, welches in Zusammenarbeit mit dem ITC (International Trade Center) organisiert wird.

 

Xavier Maillard, Satisloh  "Unsere afrikanischen Kunden kommen gerne nach Paris, um dort Geschäftstermine oder private Besuche wahrzunehmen, aber auch zum Sightseeing. Die französische internationale Fachmesse ist unser wichtigster Termin im Jahr, um unsere Kunden aus Maghreb und dem französischsprachigen Afrika zu treffen.  Jedes Jahr treffen wir dort viele Neukunden."  

 

Le Mondial du Bâtiment 2009, 2011, 2013 und 2015: "Die Länder Algerien, Marokko, Tunesien sowie die subsaharische Region (Elfenbeinküste, Kamerun, Gabun, Nigeria und Senegal) standen im Fokus der letzten Messeausgaben der Mondial du Bâtiment, welche durch Geschäftstreffen und Konferenzen das Potential dieser Länder aufzeigte.  

 

2015 im Detail: 1 Länderpavillon der Elfenbeinküste - 1 Länderpavillon des Senegals - 1 Programm mit 16 Konferenzen - 1 Frankreich-Afrika-Gipfel der Baubranche unter Anwesenheit der Minister/Staatssekretäre aus dem Senegal, Kamerun und der Elfenbeinküste - Engagement der Ministerien, Verbände und örtliche Gewerkschaften bei den Messevorbereitungen - 13 offizielle Delegationen - + 39% Besucher aus diesen Regionen - 21.979 Fachbesucher kamen aus folgenden Ländern: Algerien, Marokko, Tunesien, Benin, Burkina Faso, Kamerun, Kongo-Brazzaville, Elfenbeinküste, Gabun, Nigeria, Senegal, Togo"

 

VERANSTALTUNGSORT / Anmeldung

Exklusive Veranstaltung: (begrenzte Teilnehmerzahl - ausschließlich mit Einladung)

Melden Sie sich bis Freitag, 21. September über folgendes Anmeldeformular an.

Veranstaltungsort : Kongresszentrum Flora Köln - Am Botanischen Garten 1a - 50735 Köln  Anfahrt